Der Film des inklusiven Theater SoSH Liebe, egal wie kompliziert, wir brauchen dich hier! entstand im September 2020. Diesen Film sollte es gar nicht geben! Es sollte eine Theateraufführung sein. Premiere wäre am 25. April 2020 gewesen.  Der Lockdown vom Freitag den 13. März kam uns zuvor. Theater war nicht mehr möglich. Erst nach fünf Monaten konnten wir uns wiedersehen,  aber die nah am Publikum geplante Inszenierung war nicht zu realisieren… Die Liebe zum Spiel aber ließ uns nicht aufgeben und nach kurzer Probenzeit entstand dieser Film. Jetzt gibt es ihn!

Liebe, egal wie kompliziert, wir brauchen dich hier! Zwölf Spieler*innen mit und ohne Behinderung erzählen biographisch über die Liebe zum eigenen Körper, über Alleinsein und Träume.

Wir freuen uns über jede Spende Kontoinhaber: Die Schule des Sanften Herzens e.V. IBAN: DE54 4306 0967 4136 1072 00

Kommentar von R. aus Aachen: „Hallo Ihr lieben Filmemacher! Euer Film über die Liebe mit dem schönen Titel “Liebe, egal wie kompliziert, wir brauchen Dich hier!” hat mich glücklich gemacht. Er ist so schön einfühlsam und voller bunter Facetten, so wie die Liebe und eben auch das Leben. Mich hat es gefreut, dass es kein Theaterstück wurde sondern ein Film, weil den kann ich mir öfter anschauen und ihn auch in meinen Freundeskreis weitersenden.
Viel Spaß und viel Erfolg weiterhin mit Grüßen von Herzen“

Besetzung: Maria Bardabard, Christiane Fuhs, Manfred Gompelmann, Maria Gompelmann, Anita John, Anja Legewie, Stefan Möller, Annika Queins, Michael Schombel, Beate Schwarzenberg, Johanna Steinmetz

Musik: Mikel Ulfik Video und Postproduktion: Marcus Meierhöfer
Assistentin: Nikola Queins
Regie: Tina Kukovic-Ulfik

gefördert durch:

Ein kurzer Trailer, den einer unserer Förderer (StaedteRegion Aachen, Amt für Inklusion) erstellt hat. Zeigt das Ensemble während der Arbeit zu „Liebe, egal wie kompliziert …“