Multimediale Theateraufführung „Als gäbe es kein Morgen“ über Nachhaltigkeit und Selbstbestimmung kommt endlich auf die Bühne.

So mutig und überzeugt, wie die heilige Johanna von den Schlachthöfen aus dem gleichnamigen Theaterstück von B. Brecht, kämpft Johanna aus der inklusiven Theatergruppe SoSH für eine würdevolle Arbeit, bessere Bildungschancen und Gleichberechtigung. Sie setzt ihre Hoffnung in die 2015 entwickelten 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die bis 2030 verwirklicht sein sollen. 

Als Johanna erfährt, wie es um die Umsetzung steht und dass diese Ziele nur eine Idee auf Papier sind und dass kein Staat verpflichtet ist zu handeln, entscheidet sie sich mit ihren Mitkämpfer:innen für einen ungewöhnlichen Weg.

Online Kartenverkauf und Reservierung:

Hinweis: Für den Eintritt reicht die Bestellbestätigung (oder die Bestellnummer) die Sie per Mail erhalten. Sie können diese auch auf Ihrem Smartphone vorzeigen, so können wir auf Ausdrucke verzichten.

Termine

Freitag, 29. Oktober 2021 um 19:00 Uhr (Premiere)

Samstag, 30. Oktober 2021 um 19:00 Uhr

Ort

Jakobushaus (Jakobstr. 143, 52064 Aachen) – Google Maps

Der Zugang zum Zuschauerraum ist barrierefrei. Leider ist keine barrierefreie Toilette vorhanden.

HYGIENESCHUTZ

Der Zutritt ist nur Personen ohne Krankheitssymptomen gestattet. Für Zuschauer*innen gilt die 3G-Regel: Sie müssen beim Einlass

  • ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis (als Ausdruck oder Screenshot; max. 48 Stunden alt)
  • oder vollständigen Covid-19-Impfschutz (seit mind. 14 Tagen)
  • oder vollständige Genesung (seit 28 Tagen, max. 6 Monaten)

nachweisen und ihren Personalausweis zum Abgleich der Daten vorlegenOhne Nachweis können wir Zuschauer*innen keinen Zutritt gewähren. Es gibt keine Möglichkeit der nachträglichen Testung vor Ort.

Kinder und Jugendliche gelten als getestete Personen. 

Es gilt eingeschränkte Maskenpflicht: Beim Ein- und Auslass sowie auf allen Wegen müssen Zuschauer*innen ein Mund-Nasen-Schutz getragen. Am Platz darf die Maske abgelegt werden. Die Maskenpflicht gilt für Kinder ab 6 Jahren.

Der geltende Mindestabstand zwischen Personengruppen ist auf dem Weg zum Sitzplatz und bei Toilettengängen einzuhalten.

BESETZUNG

Maria Bardabard, Oliver Dörre, Christiane Fuhs, Manfred Gompelmann, Maria Gompelmann, Anja Legewie, Stefan Möller, Annika Queins, Michael Schombel, Beate Schwarzenberg, Johanna Steinmetz, Mikel Ulfik

Choreografie: Svenja Hamel

Musik: Mikel Ulfik

Kostüme: Tina Kukovic-Ulfik

Video und Postproduktion: Marcus Meierhöfer

Idee und Regie: Tina Kukovic-Ulfik und Mikel Ulfik

Foto: Marcus Meierhöfer
Mit der Unterstützung von
Ministerium für Kultur und Wissenschaft
Heidehof Stiftung
Städte Region