La LOVE BOMB

Die Aufführung „La Love Bomb“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Es ist die Geschichte eines jungen Flüchtlings, der nach Wien floh, als der Balkankrieg ausbrach. Dort begann ein neues Leben für die unschuldige Selma, die wusste, dass sie niemals in das besetzte Dorf ihrer Kindheit zurückkehren würde. Es ist eine Geschichte über wahre Freundschaft und Lieder über Freiheit und Krieg, um die magischen Momente des Lebens zu preisen.

Heute sind mehr als 50 Millionen Menschen gezwungen, ihre Häuser aus Angst zu verlassen. Kinder, Frauen und Männer suchen einen Schutz weit weg von ihrem Geburtsort, träumen von der Vergangenheit und hoffen auf eine bessere Zukunft.

Auf der Bühne repräsentiert die Familie auf dem Teppich (Michael Ulfik und seine drei Töchter) eine überlebenswillige Flüchtlingsfamilie.

Es ist eine interaktive Performance, an der das Publikum aktiv teilnimmt.

In 4 Sprachen (Englisch, Deutsch, Slowenisch, Bosnisch)

 … – WILLKOMMEN – 

               NICHT WILLKOMMEN –

                            WILLKOMMEN –

                                   NICHT WILLKOMMEN –

                                                   WILLKOMMEN – …

Im Jahr 2013 gab es 22 Millionen Flüchtlinge und doppelt so viele Binnenvertriebene, und es gab mehr als 100 Millionen illegale Einwanderer. Die Zahlen steigen.

WIR WOLLEN, DASS KUNSTBOMBE EXPLODIERT!

Regie: Mikel Ulfik
Schauspieler: Tina Kukovic-Ulfik

Live-Bühnenbild: Mikel, Pia Shirin, Sara Yasmin, Kaya Josefin

Songs: Mikel Ulfik

La Love Bomb Song


All the mines underneath

   should not undermine our will

     to come together united

       & work to fulfill

         the aim of mankind

           which is not really clear

             but it´s not to find in anger

               hatred or fear.

                 It´s not to put up borders

                   to fight & to kill

                     to destroy our planet

                       for bank accounts to fill

We have to stop to follow

    our urge for more & more

  we have to stop to follow leaders

     who will lead us to a shore

       where no waters will split

         & no ship will be waiting

  We have to decide for ourselves

    & start to do the right thing

 Brothers & sisters, mothers & fathers

   think for yourself

      & start to act

 Losers & lovers, pretenders & believers

   trigger La Love Bomb

     & aim to connect

  Violence & war

   have to come to an end

 The strong has to offer

   the weak a helping hand

 United we stand,

   divided we fall

 One world, one people,

   justice for all!

Diese Aufführung ist unserem großen Theaterfreund Mo Bunte gewidmet, geboren 1942 (Kranewit Theatre).